Wilmar M. Wiersinga „Clinical Relevance of Environmental Factors in the Pathogenesis of Autoimmune Thyroid Disease“ Endocrinol Metab. 2016;31:e15. Full text free → Ein interessanter Beitrag zu den Ursachen von Hashimoto-Thyreoiditis und Morbus Basedow. Demnach sind 70 bis 80 % genetische Faktoren und 20 bis 30 % Umweltfaktoren (diskutiert werden Rauchen, Alkoholkonsum, niedrige Selenaufnahme, niedrige Vitamin D-Spiegel, Stress, Einnahme von Östrogenpräparaten) für die Entstehung der autoimmunen Schilddrüsenerkrankungen verantwortlich.

Maciejewski, Wójcicka, Roszak u.a. „Assessment of Vitamin D Level in Autoimmune Thyroiditis Patients and a Control Group in the Polish Population.“ Adv Clin Exp Med. 2015 Sep-Oct;24(5):801-6. Fulltext free → Eine kleine, an knapp 100 polnischen Probanden durchgeführte Studie ergab, dass die Vitamin-D-Konzentration im Serum bei Patienten mit Hashimoto-Thyreoiditis im Vergleich zur Kontrollgruppe signifikant niedriger war. Die Forscher sehen ein bestehendes Vitamin-D-Defizit deshalb als einen möglichen Risikofaktor für die Entwicklung einer Hashimoto-Thyreoiditis an.

Aktualisierung des kostenlosen E-Books zur Hashimoto-Thyreoiditis

Cover_3Das 20seitige E-Book mit dem Titel  „Diagnose Hashimoto-Thyreoiditis … das sollten Sie wissen!“ wurde soeben aktualisiert.

Es kann hier ab sofort als PDF-Datei kostenlos heruntergeladen werden.

Auf Wunsch von zahlreichen Betroffenen wurden die einzelnen Kapitel beispielsweise mit Links zu ausführlichen, themenbezogenen Fachartikeln ergänzt die bereits im Rahmen des Webprojektes www.schilddruesenguide.de veröffentlicht sind.

Patientenratgeber zur Hashimoto-Thyreoiditis